03.02.21

Betrüger bieten Tierbabys zu unschlagbaren Preisen an – Achten Sie auf seriöse Inserate und Plattformen

Betrüger bieten Tierbabys zu unschlagbaren Preisen an – Achten Sie auf seriöse Inserate und Plattformen

Betrügerische Inserate boomen und sind in allen Sparten präsent. Die Betrüger machen auch nicht vor Tierinseraten halt und täuschen angehende Haustierbesitzer mit Bildern von süssen Tierbabys. Die Vorfreude währt jedoch nicht lange, denn nach der Anzahlung bleibt die Lieferung der ersehnten Tierbabys aus. Was bleibt ist ein Vorschuss- oder Anzahlungsbetrug.

Die Betrugsmasche

Cyberbetrüger nutzen für Ihre Masche unterschiedliche Onlineplattformen für Haustierbörsen oder erstellen eine Fake-Seite. Mit verlockenden Inseraten von Tierbabys bieten sie im Internet beispielsweise Hundewelpen oder Katzenbabys zu unschlagbar günstigen Preisen an.

Treten die Kaufinteressierten mit einer Anfrage mit dem Betrüger in Kontakt, werden diese mit einer beliebigen Geschichte zur Herkunft der Tiere getäuscht. Selbstabholung sowie Besuche werden gezielt umgangen. 

Schnell werden Interessierte zur Zahlung des halben Kaufpreises aufgefordert, um die Reservation des Tieres abzuschliessen. Die Restzahlung soll bei der Lieferung erfolgen. Da Betrüger nicht über das angebotene Tier verfügen, wird es nie geliefert und die Anzahlung ist verloren.

Screenshot Inserat

Screenshot Fake Website

Screenshot Chat

Angeblich ist die "Firma" in Hamburg

Screenshot IP Adresse

In Tat und Wahrheit sitzt der Betrüger in Kamerun

Was muss ich tun

Achten Sie auf seriöse Inserate und Internetseiten. 

Prüfen Sie vor einem Haustierkauf folgende Punkte genau:

Ich habe bereits Geld überwiesen

Weiterführende Tips

6
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.