04.01.22

Drohmail im Namen von Fedpol ist eine Fälschung

Drohmail im Namen von Fedpol ist eine Fälschung

In einem Email mit einem angehängten PDF-Brief angeblich im Auftrag der Schweizerischen Eidgenossenschaft und unter Verwendung der Logos von Police.ch und Cybercrimepolice.ch behaupten die Betrüger in französischer oder deutscher Sprache, man habe sich der Verteilung von pädophilen Inhalten im Internet schuldig gemacht.
Die Betrüger verschicken das PDF auch im Namen von Europol und Police Fédérale.

Die Betrugsmasche

Einleitend drohen die Betrüger, dass eine Untersuchung ergeben habe, dass man sich strafbar gemacht habe. Man solle sich per Mail auf eine angegebene Emailadresse melden, damit die Vorwürfe überprüft werden könne. Tue man das nicht innert 48 Stunden, so werde ein Haftbefehl ausgestellt.

Screenshot Einladung EUROPOL - FEDPOL

Screenshot Fedpol und Europol Deutsch

Screenshot Fedpol und Europol Französisch

Die Betrugsmasche

Geht man auf die Forderung ein und schickt eine Mail an die angegebene Email-Adresse, so senden die Betrüger ein Antwortschreiben an den Nutzer.

Antwortschreiben der Betrüger mit Geldforderung

Die Betrugsmasche

Schickt man einen Brief mit seinem Einverständnis für die Zahlung an die Betrüger, so erhält man die Kontoangaben, wohin man sein Geld überweisen soll.

Screenshot Geldueberweisung

Screenshots weiterer Pdf-Dokumente

Was muss ich tun

179
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Tags