14.06.21

Facebook Datenleck - Nun werden die betroffenen Schweizer angerufen

Facebook Datenleck - Nun werden die betroffenen Schweizer angerufen

Anfang April berichteten wir über das Facebook Datenleck bei dem 1.6 Mio Schweizer Nutzer betroffen waren. Gestohlen wurden unter anderem der Facebook Profilnamen und die Handynummer des Nutzers. Nun berichten Betroffene, dass sie auf dem Handy angerufen werden.

Die Betrugsmasche

Im Internet sind die Daten von 1.6 Mio Schweizer Facebook Nutzern aufgetaucht. Sie enthalten die Telefonnummer des Nutzers, den Namen, Vornamen und das Geschlecht. Wenn der Nutzer weitere Daten angegeben hat, dann sind allenfalls auch der Wohnort, der Arbeitgeber, der Beziehungsstatus und in seltenen Fällen die Emailadresse betroffen.

Nun werden Betroffene gezielt auf dem Handy angerufen. Angezeigt wird eine angebliche Schweizer Handynummer. Eine hochdeutsch sprechende, männliche Person meldet sich und fragt: “Sind Sie die FacebooknutzerIn mit dem Profilnamen xyz?”

Erste Erkenntnisse der Polizei

Was muss ich tun

12
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Tags

Weiterführende Informationen