05.02.20

Facebook Messenger Hack - Betrüger versuchen Geld zu machen

Facebook Messenger Hack - Betrüger versuchen Geld zu machen

Viele User erhielten über Facebook Messenger eine Nachricht von einem Facebook-Freund, dass die betroffene Person in einem angeblichen Video zu sehen sei: "Bist du derjenige in diesem Video??". Hinter dieser Nachricht verbarg sich kein Video, sondern ein Link auf eine Phishing-Webseite. Damit haben die Betrüger Zugang zu Facebook Profilen erhalten.
Sollten Sie nachträglich per SMS einen PIN Code erhalten, um einen Einkauf zu bestätigen, geben Sie diesen keinesfalls weiter.

Screenshot SMS mit PIN

Die Betrugsmasche

Betroffene erhalten teilweise per SMS einen PIN Code um eine Zahlung zu bestätigen. Gleichzeitig wird von gehackten Profilen von Freunden und Bekannten unter einem Vorwand via Privatnachricht gebeten, diesen PIN Code weiterzuleiten. Durch die Weitergabe des PIN Code werden Einkäufe auf der Mobiltelefonrechnung autorisiert. Damit können die Betrüger z.B. Guthaben für iTunes, Online Casinos usw. erwerben - allerdings auf Ihre Kosten.

Was muss ich tun

Geben Sie auf KEINEN Fall den PIN Code an den Facebook Kontakt weiter. Er wird sonst von den Betrügern zur Zahlung verwendet und Sie tragen den Schaden.

Ich habe den PIN bereits weiter gegeben

Falls Ihnen ein Schaden entstanden ist, so bestreiten Sie die Handyrechung bei Ihrem Anbieter.

Falls Sie eine Strafanzeige erstatten wollen, so tun Sie dies bei Ihrer örtlichen Polizeistelle.

4
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Tags