24.02.20

Immobilien Betrüger - Neu mit eigener Fake Immoportal Website

Immobilien Betrüger - Neu mit eigener Fake Immoportal Website

Internetnutzerinnen die in Inseraten auf seriösen Online Immobilienportalen nach einer günstigen Eigentumswohnung suchen, werden im Namen des vermeintlichen Eigentümers von einer betrügerischen Immobilienfirma kontaktiert. Um sich einen serösen Anstrich zu geben, betreibt die betrügerische Immobilienfirma eine eigene, komplett gefälschte Immobilienportal Webseite.

Die Betrugsmasche

Die Täterschaft kopiert eine Anzeige einer existierenden Miet-Immobilie und postet diese als Eigentumswohnung zu einem attraktiven Kaufpreis auf einem serösen Immobilienportal. Interessentinnen, die sich auf das Inserat melden, werden von einer betrügerischen Immobilienagentur kontaktiert. Sie gibt vor, die Immobilie im Namen des Eigentümers zu verkaufen. Das Immobilienunternehmen existiert in Wirklichkeit nicht. Damit das Prozedere des Kaufes einen serösen Anstrich bekommt, wird die Interessentin auf eine Fake Immobilien Portal Website der Betrüger geleitet. Dort wird die Immobilie für die Interessentin reserviert. Bevor die Immobilie besichtigt werden kann, wird die Interessentin zu einer Vorauszahlung aufgefordert.

Es handelt sich um einen sogenannten Anzahlungsbetrug. Im englischen Sprachraum ist diese Masche als "Earnest Money Deposit Scam" seit langem bekannt.

Kontaktaufnahme durch angeblichen Besitzer

"Hello, thank you very much for your message!

The property is available for sale, I have been the only owner and it was purchased cash a few years ago while I lived in Schwitzerland, I worked there as a doctor."

So beginnt das erste Mail. Darin verlangen die Täter eine Kopie des Passes oder der ID. Um das Vertrauen des Opfers zu erlangen, legen die Betrüger ihre angebliche eigene ID bei. Diese ist in Tat und Wahrheit die ID eines früheren Opfers.

Screenshot Email

Erstes Kontaktmail der Betrüger

Screenshot der angeblichen ID der Betrüger

In Tat und Wahrheit ist es eine ID eines früheren Opfers

Screenshot Email

Fake Immobilienagentur nimmt Kontakt auf

Screenshot Persoenliche Reservation

Klickt man auf den personalisierten Link im Email, so erscheint die angebliche Reservation der Immobilie. Sie enthält die persönlichen Daten der Interessentin.

Screenshot Google Bildersuche

Sucht man die angebliche Immobilienagentin "Martha Stevens" mittels der Google Bildersuche, so findet man identische Bilder bei einer anderen existierenden Immobilienagentur. Dort heisst die Dame dann allerdings "Gemma Fenwick".

Was muss ich tun

Ich habe bereits Geld überwiesen

Informieren Sie sobald als möglich Ihre Bank oder den gewählten Money Transmitter. Möglicherweise kann die Zahlung noch gestoppt werden.

Falls Ihnen ein Schaden entstanden ist, melden Sie sich persönlich bei Ihrer örtlichen Polizeistelle und erstatten Sie eine Strafanzeige.

Ich habe bereits eine Kopie meiner ID oder meines Passes geschickt

Falls die Täterschaft Ihre amtlichen Dokumente für Delikte benutzen, können Ihnen Nachteile erwachsen. Wenn Sie auf Reisen sind und durch einen anderen Staat angehalten werden, weil in Ihrem Namen dort Delikte begangen wurden, so kann es sein, dass Sie in Erklärungsnotstand geraten und allenfalls auch unter falschen Verdacht geraten.

Wenn Sie sicher sein möchten, dass Ihnen dies nicht widerfährt, so müssen Sie den alten Ausweis als ungültig erklären lassen einen neuen beantragen. Dazu müssen Sie sich bei Ihrer zuständigen Einwohnerkontrolle melden und die alten Dokumente mitbringen.

Prävention durch die Polizei

Werden uns gefälschte Immobilien Portal Webseiten bekannt, so bemühen wir uns, sie  so schnell wie möglich zu sperren. Schweizer Webseiten (mit der Endung ,ch) können wir problemlos sperren.

Bei Webseiten mit anderen Endungen (z.B. .com) bemühen wir uns beim zuständigen Registrar um eine freiwillige Sperrung. Das gelingt meistens dann, wenn der Registrar der Webseite selber festellt, dass die Webseite gegen seine AGB verstösst.

Screenshot Registrar

Bestätigung der Sperrung

Screenshot Website ist offline

Registrar hat den Inhalt der Webseite entfernt.

5
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Bekannte Betrüger Websites

Weiterführende Links

Tags