14.08.20

Mail angeblich von der SBB - Ihr Konto wird begrenzt!

Mail angeblich von der SBB - Ihr Konto wird begrenzt!

Betrüger verschicken massenhaft Mails angeblich im Namen der SBB. Ihr Konto wird begrenzt!
Die Drohung soll mögliche Opfer dazu verleiten, persönliche Daten preiszugeben. Besonders raffiniert: Die Betrüger versuchen auch noch den per SMS übermittelten Sicherheits-Code der Bank zu ergattern (Umgehung der zwei Faktor Authentifizierung).

Die Betrugsmasche

Mit einer täuschend echt gestalteten Email schrecken die Betrüger die potentiellen Opfer auf. "Ihr Konto ist begrenzt, bis wir von Ihnen hören". Ziel der Betrüger ist es, entweder die Kreditkartendaten, die SwissID oder die Swiss Pass Zugangsdaten des Opfers zu ergaunern. Gelingt dies, wird sofort eine Kreditkartenbelastung ausgelöst. Besonders raffiniert: Die Betrüger versuchen auch noch den per SMS übermittelten Sicherheits-Code der Bank zu ergattern.

Screenshot Email

Klickt man auf den angegebenen Link, landet man auf einer Fake Webseite.

Screenshot Fake Webseite

Screenshot Kreditkartendaten

Screenshot SwissID

Screenshot Swiss Pass

Abfrage des SMS Sicherheits-Codes in die Fake Webseite integriert

Da die Betrüger mit den erbeuteten Zugangsdaten sofort eine Belastung durchführen, wird dem Opfer von der Bank ein Sicherheit-Code per SMS übermittelt. Auch diesen Code versuchen sie zu ergaunern. Gibt das Opfer diesen Code in die Fake Webseite ein, ist die zwei Faktor Authentifizierung ausgehebelt und die Transaktion zu Gunsten der Betrüger erfolgreich.

Screenshot SMS Code

Was muss ich tun

Ich habe bereits meine Angaben eingegeben

7
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Tags