26.06.24

Phishing-Mail zielt auf SWICA-Kunden ab

Phishing-Mail zielt auf SWICA-Kunden ab

Die Cyberkriminellen versenden gefälschte E-Mails im Namen der SWICA-Krankenkasse und behaupten, dass treue Kunden einen Anspruch auf eine Rückerstattung haben.

Neben dem Login zum persönlichen Krankenkassen-Portal haben es die Betrüger insbesondere auf die Kreditkartendaten abgesehen.

Die Betrugsmasche

Mit der Aussicht auf eine finanzielle Rückzahlung von CHF 416.85 versucht die Täterschaft, potenzielle Opfer dazu zu verleiten, einen betrügerischen Link in einer gefälschten E-Mail der SWICA-Krankenkasse anzuklicken.

Screenshot des betrügerischen E-Mails

Auf der gefälschten Website geben die Cyberkriminellen vor, dass die Rückerstattung auf die persönliche Kreditkarte überwiesen werde. Dadurch versuchen sie, an die Login- und Kreditkartendaten zu gelangen.

Sollte die Phishing-Masche erfolgreich sein, wird sofort eine Belastung auf der Kreditkarte ausgelöst. Die Betrüger versuchen anschliessend, den vom Finanzinstitut per SMS gesendeten Sicherheitscode zu erlangen, um die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu umgehen.

Fake-Website

Was muss ich tun

Ich habe meine Daten preisgegeben

6
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Tags