03.07.19

Verlockende Kleinanzeigen im Internet: Und Sie, hätten Sie ja gesagt?

Verlockende Kleinanzeigen im Internet: Und Sie, hätten Sie ja gesagt?

Seien Sie kritisch bei Kleinanzeigen im Internet. Obwohl sich die Anzeigenplattformen grosse Mühe geben, gelingt es Betrügern immer wieder, ihre vermeintlich unglaublich guten Angebote zu bewerben.

Die Betrugsmasche

Betrügereien im Zusammenhang mit Kleinanzeigen im Internet sind zu einem grossen Problem geworden. Die physische Distanz und die Tatsache, dass Käufer und Verkäufer nur digital miteinander im Kontakt stehen, machen es Betrügern leicht, ein Opfer zu finden.

Präventionsvideo der Schweizerischen Kriminalprävention

Dieser Clip zeigt, wie unterschiedlich unser Verhalten im wahren Leben und im Internet sein kann. Während wir im echten Leben niemals ein Auto von einem Unbekannten kaufen würden, ohne es zuvor gesehen zu haben, kommt dies im Internet sehr häufig vor – weil der Verkäufer doch Fotos gezeigt hat. Und das kann zu Betrügereien führen, bei denen grosse Summen auf dem Spiel stehen.

Was muss ich tun

Die zentrale Botschaft lautet: Das Verhalten im Internet soll nicht anders sein als im alltäglichen Leben. Es gilt, immer Vorsicht und den gesunden Menschenverstand walten zu lassen.

Prävention ist besser

Ich habe bereits Geld überwiesen

Melden Sie den Betrug so schnell wie möglich dem Portalbetreiber, damit die Anzeige entfernt wird und weitere Betrügereien verhindert werden.

Erstatten Sie eine Strafanzeige bei Ihrer örtlichen Polizeistelle.

4
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Weiterführende Informationen

Tags