10.07.20

Vorsicht - Trickanrufe angeblich im Namen von Google

Vorsicht - Trickanrufe angeblich im Namen von Google

Unmittelbar nach einem Telefonanruf sieht sich der Angerufene mit einer hohen Rechnung konfrontiert, deren Gegenleistung nur schwer ersichtlich ist.

Die Betrugsmasche

Alles beginnt mit einem spontanen Anruf. Der Anrufer erzählt eine Legende, z.B. dass er von Google sei und es um einen Google-Eintrag gehe.

In einem zweiten Anruf wird dann versucht, dem Angerufenen einen Vertragsabschluss für einen Eintrag in einem unnützen Online Verzeichnis unterzuschieben. Die angeblichen Vertragsinhalte werden schnell aufgezählt und der Angerufene soll stets mit JA antworten.

Perfiderweise nimmt der Betrüger dieses Gespräch auf Band auf. Damit soll ein Vertragsschluss im Falle eines Bestreitens nachgewiesen werden.

Unmittelbar nach dem Trickanruf erfolgt die Rechnungsstellung. Dort steht dann „Veröffentlichung Business Eintrag auf www.xyz.de“ sowie „Firmenlogo“ und „SEO Marketing“. Dafür wird ein hoher Betrag in Rechnung gestellt, der binnen zehn Tagen zu zahlen ist.

Bezahlt man nicht, schaltet sich eine angebliche Inkassofirma ein, dann ein angeblicher Anwalt und es wird mit einer Anzeige gedroht.

Screenshot Rechnung

Screenshot Mahnung

Was muss ich tun

2
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Tags