14.05.24

Vorsicht vor dubioser Werbung in Apps

Vorsicht vor dubioser Werbung in Apps

Heutzutage wird in verschiedenen seriösen Apps ebenfalls Werbung angezeigt. Diese Werbeflächen werden teilweise auch von Anbietern fragwürdiger Mehrwertdienste genutzt.

Um was geht es

Einige Apps, wie zum Beispiel die SBB Mobile App, bieten Werbemöglichkeiten für Unternehmen und andere Institutionen.

Dabei kann die Werbung so platziert sein, dass sie möglicherweise als Teil der App wahrgenommen wird und dadurch unbeabsichtigt zur Weitergabe persönlicher Daten verleitet.

Screenshot SBB Mobile App

Button „Next“ führt zur Website des Werbetreibenden

Klickt man in der Werbung auf den Link, gelangt man auf die Webseite des Werbetreibenden. Gibt man in der Folge unüberlegt seine Mobiltelefonnummer ein, ohne die Geschäftsbedingungen zu lesen, hat man möglicherweise bereits einen Abodienst für 9.99 Franken pro Woche abgeschlossen.

Screenshot Website des Werbetreibenden

Durch die Eingabe der Mobiltelefonnummer und Drücken von „CONTINUE“ kann bereits ein Abo abgeschlossen werden (detaillierte AGB sind erst im Kleingedruckten ersichtlich)

Was muss ich tun

Ich habe versehentlich ein Abonnement abgeschlossen

2
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Tags