21.08.20

Betrüger sind erneut auf Fahrradbörsen aktiv

Betrüger sind erneut auf Fahrradbörsen aktiv

In der heutigen Zeit ist es leider keine Seltenheit, dass Cyberkriminelle die verschiedenen Online-Kleinanzeigenplattformen für Ihre Betrügereien nutzen. Aus diesem Grund erstaunt es auch nicht, dass zum aktuellen Zeitpunkt wieder vermehrt die verschiedenen Fahrradbörsen missbraucht und dort falsche Inserate platziert werden.

Die Betrugsmasche

Die Cyberkriminellen nutzen für Ihre Maschen die unterschiedlichen Online-Fahrradbörsen und schalten mit falschen Angaben verlockende Inserate von hochpreisigen Fahrrädern auf. Sobald das Opfer mit den Cyberkriminellen in Verbindung getreten ist, wird dem Opfer irgendeine beliebige Geschichte sowie Begründung für den Auslandaufenthalt vorgekaukelt.

Um dem Ganzen einen seriösen Touch zu verleihen, leiten die Cyberkriminellen in der Folge dem Opfer verschiedene gefälschte Dokumente (Kaufbelege, etc.) weiter. In manchen Fällen werden sogar Fotoaufnahmen verschickt, wobei neben der Person ebenfalls ein Ausweisdokument ersichtlich ist. Erfahrungsgemäss handelt es sich dabei jedoch um ein weiteres Opfer der Cyberkriminellen, welches bei einem anderen Betrug zur Erstellung solcher Aufnahmen verleitet wurde.

Für den Transport des angeblichen Fahrrades wird durch die Cyberkriminellen entweder ein Transportunternehmen "erschaffen" oder der Name eines existierenden Transportunternehmens missbraucht. Die Cyberkriminellen erhoffen sich dadurch das Opfer zu täuschen und zur Vorauszahlung des vereinbarten Kaufpreises zu verleiten. Da die Cyberkriminellen nicht über das angebliche Fahrrad verfügen, wird es auch nie an das Opfer verschickt.

In manchen Fällen kommt es sogar vor, dass die Cyberkriminellen im Namen des angeblichen Transportunternehmens aufgrund von irgendwelchen erfundenen Komplikationen mit dem Opfer erneut in Kontakt treten und sich erhoffen Zahlungen für Zusatzkosten (Transportgebühren, Versicherungen, etc.) zu erwirken.

Beispiel Kontaktaufnahme der Cyberkriminellen

Screenshot angehängtes Foto inkl. Ausweis

Erfahrungsgemäss handelt es sich hierbei um ein weiteres Opfer der Cyberkriminellen

Screenshot der gefälschten Kaufbestätigung

Screenshot gefälschte Versandbestätigung

Screenshot gefälschte Lieferettikette

Beispiel Kontaktaufnahme des angeblichen Transportunternehmens

Was muss ich tun

Ich habe bereits Geld überwiesen

2
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Weiterführende Informationen

Tags