11.01.24

Vorsicht vor angeblichen Domain-Rechnungen

Vorsicht vor angeblichen Domain-Rechnungen

Betrüger versenden E-Mails mit Rechnungen für angebliche Domain-Registrierungen und dazugehörende Servicekosten.

Ihr Ziel ist es, unachtsame Empfänger zu einer Überweisung auf ein ausländisches Konto zu verleiten.

Die Betrugsmasche

In letzter Zeit werden viele Personen von einem angeblichen Domain- und Hosting-Anbieter kontaktiert. Die Täterschaft, die sich hinter der «H.S.S. Domain & Hosting Service Schweiz» versteckt, verschickt Rechnungen für Domain-Registrierungen und DNS-Servicekosten. Die Firma und die vermeintliche Domain-Registrierung sind frei erfunden.

Screenshot des betrügerischen E-Mails

Mit der fiktiven Rechnung werden CHF 275.90 für eine Domain-Registrierung für den Zeitraum 2024/2025 gefordert. Der Gesamtbetrag von CHF 297.15, inklusive CHF 21.25 Mehrwertsteuer, soll innerhalb von 14 Tagen auf ein ausländisches Bankkonto überwiesen werden.

Betrügerische Rechnung der vermeintlichen «H.S.S. Domain & Hosting Service Schweiz»

Das Schreiben wird als Rechnung bezeichnet und erst im Kleingedruckten steht, dass es sich nicht um eine Rechnung, sondern lediglich um ein Angebot handelt, das mit der Zahlung als angenommen gilt. 

Betroffen von dieser Betrugsmethode sind vor allem Unternehmen aus allen Branchen, Selbstständige und Vereine. Das ist nicht verwunderlich, denn gerade diese Organisationen verfügen oft über eigene Domains, da sie eine Website betreiben oder organisationsspezifische E-Mail-Adressen benötigen.

Was muss ich tun

Ich habe bereits Geld überwiesen

2
Betroffene Personen haben sich bei uns gemeldet
Persönliche Daten
Angaben zum Fall

Zum Schutz vor Missbrauch dieser Funktion werden beim Senden zusätzlich das Datum und Ihre IP-Adresse übermittelt.

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Tags